0170 7432608 info@coachingrose.de

Psst…geheim!!!

 

Hier verrate ich dir einige Dinge über mich, die sonst eher nur beiläufig, wenn überhaupt ans Tageslicht geraten.

 

  1. Meine Freunde nannten mich früher Samson (von Chip & Chap), weil ich mindestens genauso sehr Käse liebe wie er.
  2. Ich reibe abends im Bett meine Füße aneinander und treibe damit meinen Mann manchmal in den Wahnsinn.
  3. Ich hatte einen Lehrer, der mich Krutmännchen nannte und ich habe das sowas von gehasst.
  4. Ich habe Corona zu verdanken, dass ich jetzt Yoga unterrichte.
  5. Ich hatte bis vor einigen Monaten eine ausgeprägte Taschenkaufsucht. Also falls jemand noch ne Tasche braucht…
  6. Ich liebe Schokolade. Am liebsten richtig dunkel. Dann brauche ich keine Sorgen haben, dass mein Mann alles weg isst, denn der sagt „Die schmeckt wie ein Holzbrett“. Keine Ahnung woher er das nun wieder weiß.
  7. Menschen mit Dialekten verstehe ich meist überhaupt nicht.
  8. Ich kann mir keine Namen merken, was schon zur manch peinlicher Situation geführt hat.
  9. Ich habe mich auch Monate nach meiner Fahrprüfung nicht auf die Autobahn getraut.
  10. Ich liebe ungrade Zahlen und Asymmetrien.
  11. Wenn ich einen Lachflash bekomme, kann man ewig nicht mit mir sprechen, weil ich immer wieder anfange zu lachen.
  12. Ich habe einen eher trockenen Humor und liebe das auch bei anderen.
  13. Ich habe wenig sportlichen Ehrgeiz, aber dafür bei Gesellschaftsspielen.
  14. Meine Tochter und ich haben denselben Spitznamen.
  15. Ich mag nicht so gerne Fahrrad fahren, weil mir das schon zu schnell ist, um die Landschaft zu genießen.
  16. Im Urlaub stehe ich manchmal vor 6 Uhr auf, um alleine am Strand meditieren zu können.
  17. Ich würde am liebsten immer nur an der Nordsee Urlaub machen.
  18. Ich muss sogar bei Kinderfilmen weinen.
  19. Es gehört nicht gerade zu meinen Stärken einzuschätzen, ob etwas irgendwo durchpasst oder nicht.
  20. Ich habe total oft einen Ohrwurm von „Hello again“, obwohl ich das Lied nie höre.
  21. Als Kind habe ich geglaubt, dass das Geld aus der Wand kommt und mein Papa da unendlich viel raus holen kann.
  22. Ich wurde mal in einem Vorstellungsgespräch gefragt, ob ich mir sicher wäre, dass ich arbeiten kann. Ich hätte mich doch sicher um meinen Mann zu kümmern und ob dem das denn recht wäre.
  23. Ich bekam mal auf eine meiner Nachfragen bei Gericht folgende Antwort: „Dazu kann ich Ihnen leider nichts sagen. Das kann Ihnen Frau XY beantworten, wenn sie aus dem Hospiz zurückkommt„. Erst war ich sprachlos und das ist wirklich selten und dann musste ich doch ein bissel schmunzeln über soviel Engstirnigkeit oder wie immer ihr es bezeichnen mögt. P.S. Denn Frau XY war dort nicht nur als Besucherin.
  24. Meine beiden Kinder sagten bis vor kurzem zum Staubsauger Saugstauber. Ich frage mich heute noch manchmal warum.
  25. Manchmal stehe ich echt auf der Leitung und lache dann herzlich über mich selbst.
  26. Als Kind habe ich ne halbe Stunde gebraucht um eine Strumpfhose anzuziehen, weil ich das Gefühl auf der Haut ekelig fand. Sie sind übrigens immer noch nicht meine Lieblingskleidungsstücke.
  27. Ich bin hundeverrückt. So hundeverrückt, dass ich meinen Mann bei unserem ersten Date direkt gefragt habe, ob er Hunde mag und später einen Eigenen haben möchte. Deutlich vor Klärung der Kinderfrage.
  28. Ich kann nur Automatik fahren.
  29. Ich interessiere mich total für die Lebensgeschichten anderer Menschen.
  30. Ich analysiere sehr gerne Situationen. Den meisten hilft es und sie sind dankbar. Die anderen möchten sich lieber nicht entwickeln, sodass die ein oder andere Bekanntschaft schnell wieder endete.
  31. Ich liebe den Geruch einer frisch gedruckten Broschüre.
  32. Meine Seele braucht Ordnung im Außen. Daher halte ich Chaos nur kurz aus.
  33. Ich bügle nicht. Außer zu sehr feierlichen Anlässen.
  34. Ich habe ein grünes Auto, das ich „Frosch“ nenne.
  35. Wenn ich übers Übergeben rede, sage ich „mit Jöööörrrg telefonieren“ und sorge damit regelmäßig für Verwirrung.
  36. Küchenrolle ist für mich Rollserviette. Auch dafür ernte ich irritierte Blicke.
  37. Ich putze lieber als das ich koche.
  38. Kein Schwimmlehrer schaffte es mir das Schwimmen beizubringen. Erst ein 4 Jahre älterer Junge im Urlaub. Da war ich 9.
  39. Ich hatte in der Grundschule noch kurze Haare, weil sie einfach nicht gewachsen sind.
  40. Ich wurde gefühlte Ewigkeiten für ein Junge gehalten.
  41. Ich hasse Eile.
  42. Meine Name ist bulgarisch und heißt Johanna.
  43. Meine Oma stammt aus Wilhelmshaven. Vielleicht kommt daher meine Nordseeliebe.
  44. Ich bin ein totaler Islandpferdefan.
  45. Ich hatte mit 13 eine Gesichtslähmung und konnte drei Wochen mein Auge nicht schließen.
  46. Ich liebe Dänemark und das Wort „hyggelig“.
  47. Als Kind wollte ich Fotografin werden. Schöne Bildaufnahmen faszinieren mich.
  48. Ich sage meinen Kinder immer das kein Essen ekelig ist, sondern sie es nur nicht mögen. Aber Milchreis mit Zimt finde ich echt ekelig.
  49. Manchmal will ich eines der Kinder rufen und rufe stattdessen Hanno (unseren Hund).
  50. Ich hasse Ablage machen.
  51. Fast niemand schreibt meinen Vornamen richtig. Das wildeste was ich bisher sah „Yannica“ statt „Janika„. Treffsicher falsch. Muss man auch können.
  52. Ich bin Sozialarbeiterin und mag keinen Kaffee. Jetzt ist es raus.
  53. Dafür trage ich gerne warme Wollsocken, weil ich immer kalte Füße habe. Doch Klischee erfüllt.

Zu meinem beruflichen und familiären Hintergrund findest du mehr Informationen ich auf meiner Über mich-Seite.